Unter den Jubilaren sind zahlreiche „Eigengewächse” zu finden

Katholisches Verwaltungszentrum: Im Rahmen der Adventsfeier verdiente Mitarbeiter ausgezeichnet

Die Geehrten mit den Offiziellen. (Foto: Brigitte Firsching)

Gute Tradition ist es, für alle Mitarbeiter des Verwaltungszentrums eine große Adventfeier im Johannessaal des Gemeindezentrums durchzuführen. Sie ist verbunden mit dem Dank an die rund 260 Beschäftigten in Verwaltung, in Pflege, in Kindergärten, und in sozialen Einrichtungen.

Verwaltungsdirektor Peter Striffler wies auf das Besondere der kommenden Ehrungen hin. Während sich der Rückblick mit der „großen” Welt beschäftigte, riss er in der Vorschau die anstehenden Vorhaben, Aufgaben und Probleme des engeren Umfelds an. Er schloss mit der Aufmunterung: „Ihnen, die Sie heute alle hier sind, möchte ich analog zu unserer Kanzlerin zurufen: Gemeinsam schaffen wir das!”

Dann ging es nahtlos zum Höhepunkt des Abends, der Ehrung der langjährigen Mitarbeiter. Es waren dies: Für zehn Jahre: Iris Denk (Hospital). Für 20 Jahre: Olga Henne (St. Johannes), Elsa Müller (Carolinum), Ingrid Riegel (Verwaltung), Maria Römmich (Carolinum), Ellen Teufel (Sozialstation). Für 25 Jahre: Ruth Baumann (Maria Hilf), Eva Beier-Tair (Hospital), Veronika Braun (Carolinum), Inge Götz-Köhnert (Hospital), Andrea Herold (Sozialstation). Für 30 Jahre: Herbert Batzel (Haushandwerker). Den Abschluss bildete die Verabschiedung des 85-jährigen Daniel Stefner nach nunmehr 66 Jahren und zehn Monaten Arbeit für die Kirchengemeinde.

Zu jedem der Geehrten fand Peter Striffler ein paar persönliche Worte und überreichte jedem eine Urkunde und einen Blumenstrauß. Er betonte, dass unter den Jubilaren sehr viele „Eigengewächse” sind: „Schätze, die man nicht gehen lassen darf”. Die Gäste bedachten jeden einzelnen der Geehrten mit herzlichem Beifall.

Nach dem Essen folgte dann der versprochene Rückblick in Form einer lustigen Bildershow, die Bilder vom Landesfestumzug, von Festen und vielen anderen Anlässen umfasste.

Den stimmungsvollen Abschluss der Feier bildete das Solo von Regina Schurk und das gemeinsame Singen von Adventsliedern, begleitet von Pfarrer Ulrich Skobowsky auf der Geige und Michael Müller am Klavier.

Brigitte Firsching, Fränkische Nachrichten, 22.12.2016, www.fnweb.de