Connection timed out Elf neue Hospizmitarbeiter : Dekanat Mergentheim

Elf neue Hospizmitarbeiter

Ökumenischer Hospizdienst - Feierlich ausgesendet

Die feierliche Aussendung wurde gemeinsam mit Pfarrer Paul Kugler gefeiert. Auf dem Bild fehlt Inga Schulzki-Seiter. (Foto: Ökumenischer Hospizverein)

Schwerkranke Menschen und Sterbende auf ihrem letzten Weg begleiten, den Angehörigen zur Seite stehen – dieser Aufgabe möchten sich künftig elf Männer und Frauen aus Bad Mergentheim und Umgebung stellen.
Sechs Monate lang haben sie sich intensiv auf diese Aufgabe vorbereitet und ein mehrstufiges Curriculum durchlaufen. Vor kurzem fand nun die offizielle Aussendung der neuen ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter zum Abschluss des Gottesdienstes in der Caritas-Krankenhauskirche „Maria – Heil der Kranken” statt.
Pfarrer Paul Kugler verwies in seiner Predigt auf die ursprüngliche Bedeutung des Wortes vom Lateinischen Hospitium für „Herberge” und „Gastfreundschaft” hin. Hospizhelfer und all jene, die sie in ihrem Dienst begleiten, gewährten einander Gastfreundschaft für eine kurze Phase des Lebens.
Er segnete die Hospizmitarbeiter und zugleich all jene, denen sie begegnen werden.

Großer Dank
Dr. Thorsten Zahn, der Vorsitzende des Ökumenischen Hospizvereins, dankte in seinem Grußwort den neuen Hospizmitarbeitern für ihre Bereitschaft, sich dieser herausfordernden Aufgabe zu stellen: „Sie haben sich für einen überaus wertvollen Dienst entschieden, die den betroffenen Menschen Halt und Begleitung gibt und sie mit ihren Ängsten nicht alleine lässt. Dafür herzlichen Dank!”
In dem sechsmonatigen Curriculum beschäftigten sich die elf Hospizbegleiter unter Anleitung der beiden Kursleiterinnen Ursula Birkert und Sabine Strommer zunächst mit den Themen Wahrnehmen, Zuhören und Kommunikation. Auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Person und der persönlichen Motivation wurde diskutiert.
Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Selbstfürsorge und mögliche Kraftquellen in herausfordernden Situationen. In einem 20stündigen Praktikum vertieften sie außerdem ihre Kenntnisse über Sterbeprozesse und Trauerbegleitung. Sabine Strommer, Koordinatorin des Ökumenischen Hospizdienstes in Bad Mergentheim, verlieh jedem der Teilnehmer die Abschlussurkunde.
Der Gottesdienst wurde musikalisch von den Sängern der „Gesangsoase” aus Tauberbischofsheim unter der Leitung von Claudia Bähr umrahmt. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es bei einem kleinen Empfang vor der Kirche noch Zeit für gute Begegnungen und Gespräche.

Das Curriculum haben absolviert: Fabian Bertsch, Wolfgang Friedrichs, Claudia Heidloff, Marianne Hofmann, Norman Keller, Heidrun Knopp, Barbara Ruck, Monika Rupp, Inga Schulzki-Seiter, Jutta Schumacher und Annette Wiederroth.

Fränkische Nachrichten, 25.07.2019, www.fnweb.de