Christine Kemmer ist neue Vorsitzende

Walldürner Wallfahrtsverein: Generalversammlung mit Neuwahlen - Langjähriges Ehrenamt von Hans Hofmann gewürdigt

Der neue Vorstand des Walldürner Wallfahrtvereins: (von links) Miriam Kemmer, Christine Glass, Laura Kavcic, Alois Baumann, die neue Vorsitzende Christine Kemmer, Marianne Löffler, H. Baumann, Steffen Schmidt, Roswitha Strobl, Hubert Rothenfels und Veronika Bauer. (Foto: Wallfahrtsverein)

Einen Führungswechsel an der Spitze gab es beim Walldürner Wallfahrtsverein: Christine Kemmer folgt als Vorsitzende auf Hans Hofmann.

Traditionell am Dreifaltigkeitssonntag fand die Generalversammlung des Walldürner Wallfahrtvereines Bad Mergentheim statt. An diesem Tag wird in Walldürn der Blutschrein feierlich geöffnet, der den Blick auf das Blutkorporale freigibt. Damit beginnt die Hauptwallfahrtszeit.
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Hans Hofmann gedachte man der verstorbenen Vereinsmitglieder des vergangenen Jahres.
Schriftführerin Veronika Bauer gab einen lebhaften Rückblick auf die Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres. In ihrem Bericht ging sie auch auf die Unerlässlichkeit der Einhaltung einer Prozessionsordnung ein, die eine christliche Weggemeinschaft und eine sichere Pilgerreise erst möglich machen.
Kassiererin Marianne Löffler stellte in ihrem Kassenbericht die Einnahmen und Ausgaben des Vereines vor. So wurde unter anderem der Wiederaufbau der durch Brand zerstörten Lourdesgrotte in Walldürn durch eine großzügige Spende unterstützt. Aus alten Zeiten rührt auch der Brauch, den Kindergärten der Stadt eine Freude mit dem traditionellen Wallfahrtsgebäck Schießerli zu machen, die von der Wallfahrt mitgebracht werden.

Der Schatzmeisterin wurde eine einwandfreie, vorbildliche Kassenführung durch Kassenprüfer Gernot-Uwe Dziallas bestätigt. Nach der Möglichkeit der Aussprache zu den Berichten wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet. Die Wahlen ergaben folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzende Christine Kemmer, 2. Vorsitzende Christine Glass, Kassiererin Marianne Löffler, Schriftführerin Veronika Bauer, Pilgerführer Alois Baumann. Als Beisitzer wurden gewählt: Roswitha Strobl (Musik), Steffen Schmidt (Kreuzträger), Andreas Hofmann (Sanitätsdienst), Laura Kavcic (Fahnen), Miriam Kemmer (z.b.V.) Mit Laura Kavcic und Miriam Kemmer konnten zwei junge Erwachsene, die schon von Kindesbeinen an mit der Wallfahrt nach Walldürn vertraut sind, für die Vorstandsarbeit gewonnen werden.
Als Kassenprüfer wurden gewählt: Hubert Rothenfels und Verena Herrmann.
Die neue Vorsitzende Christine Kemmer bedankte sich bei Hans Hofmann für seine langjährige Arbeit im Vorstand als Schriftführer und seit 2009 als Vorsitzender des Vereines. Für seine Verdienste wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Ihr großer Dank galt auch der aus dem Vorstand ausscheidenden Maria Helget, die sich seit Jahrzehnten als treue Pilgerin und Beisitzerin für die Belange des Wallfahrtvereines einsetzt.

Mit dem Lied „Reinste Jungfrau” wurde die harmonische Versammlung beendet. Folgende Termine des Wallfahrtvereines stehen an: Am Sonntag, 3. Juni, bewirtet der Wallfahrtsverein nach dem Gottesdienst die Münsterbauhütte. Bei Weißwurst, Wienerle, Brezeln, Kuchen und Unterhaltungsmusik der Wallfahrtskapelle geben die Mitglieder des Wallfahrtsvereines Interessierten Auskunft über alles Wissenswerte über die Wallfahrt.

Infos zur Wallfahrt auf der Homepage unter www.mergentheimer-wallfahrtsverein.de

Fränkische Nachrichten, 01.06.2018, www.fnweb.de