"Büdel"-Kapelle erstrahlt jetzt in neuem Glanz

Einsatz - Horst Hitzfelder hat das Gotteshaus aufwendig gestrichen

Die Bündelkapelle an der K 2849 oberhalb von Igersheim erstrahlt in neuem Glanz. (Foto: Klaus T. Mende)

An einem idyllischen Platz, unter einem Baum, steht die dem Hl. Josef geweihte „Büdel”-Kapelle direkt an der K 2849 zwischen Igersheim und Reisfeld/Holzbronn.

Das kleine, mehr als 100 Jahre alte Gotteshaus lag in den letzten Jahren im wahrsten Sinne des Wortes in einer Art Dornröschenschlaf, nachdem sich niemand mehr so richtig dafür verantwortlich fühlte. Dabei ist es doch bei Wandertouren ein Ort zum Verweilen - und es diente in früheren Jahren zum Beispiel zu Fuß vorbeikommenden Schulkindern bei schlechtem Wetter auch schon mal als Unterschlupf.

Auf Initiative einer rührigen Igersheimer Bürgerin wurde jetzt aber gehandelt. Sie tat sich mit dem gelernten Maler Horst Hitzfelder zusammen, der Hand anlegte und der Kapelle innen wie außen einen komplett neuen Farbanstrich verpasste - das bisherige Weiß ist einem zarten Rotton gewichen. Jetzt erstrahlt die „Büdel”-Kapelle in neuem Glanz und freut sich auf viele Besucher, die dort ein paar Minuten verweilen.

Klaus T. Mende, Fränkische Nachrichten, 11.11.2017, www.fnweb.de